Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung all unsere Fähigkeiten vereinigen.
Kopf, Auge und Herz müssen dabei auf eine Linie gebracht werden. Fotografieren, das ist eine Art zu schreien,
nicht aber, seine Orginalität unter Beweis zu stellen. Es ist eine Art zu leben.

                                                                      – Henri Cartier-Bresson

 

Photo: The Vikings Beard

 

 

Hallo und herzlich Willkommen auf meiner Webseite.

Ich bin Katrin und lebe in Wolfsburg. Geboren 1986 in Osterode am Harz.

Seit der Grundschule befasste ich mich schon mit der Malerei und bekam dann zusätzlich recht schnell meine erste eigene Kamera.  Das jetzige Fotografieren hat natürlich den Vorteil nicht mehr nur 24 oder 36 Bilder zur Verfügung zu haben, auch wenn ich gerne noch mit meinen Polaroid Kameras unterwegs bin.

2004 fing ich an viel Zeit in die eigene Fotografie zu intensivieren und kaufte mir meine erste Spiegelreflexkamera. 2007 kam ich eher ungeplant zu meinem ersten Lost Place in Hannover und bin seitdem von diesen interessanten Orten fasziniert.

2008 zog ich nach Berlin

2010 präsentierte ich die ersten eigenen Fotografien bei Ausstellungen

2011 gab ich mein erstes Interview in der ColorFoto – Ausgabe 02/2011 und nahm an der Fotoklasse 27 bei Imago Fotokunst teil. Die künstlerische Leitung hatte Ursula Kelm

            – mit anschließender Ausstellung der Serie „Nebel“ mit der Fotoklasse 27

2012 machte ich einen Portraitworkshop bei Thomas Kierok (Januar-April bei Imago Fotokunst)

2012-2013 nahm ich am  Seminar für inszenierte Portraitfotografie bei Jörg Klaus an der Ostkreuzschule für Fotografie teil

und 2013 eröffnete ich mein eigenes Fotostudios in Spandau, bis ich 2017 nach Wolfsburg gezogen bin.

 

 

 

Referenzen:

Ausstellungen:

  •  23.06.2016 – 21.02.2017:
    Ausstellung eigener Arbeiten der Serie „Verlassene Orte“  bei Berlin-Chemie AG

Gruppen-Ausstellungen:

  • 004: Ausstellung eines meiner Lost Place Werke bei der Photokina in Köln als Award-Gewinner der Top 100 – vom 26.-29.09.2018 in Halle A, Stand A-020a
  •  003: Ausstellung der Fotoklasse 27 vom 19. November- 18. Dezember 2011 Di-Fr: 12-19 Uhr, Sa+So 14-18 Uhr.
    Vernissage am 18. November ab 19 Uhr! bei Imago Fotokunst, Linienstrasse 145, 10115 Berlin.
    Artikel in der Ausgabe 04/11 des „Brennpunkt“  (klick)
  • 002: 5.-7. November 2010 bei „Chor&Kunst“-dem Kunst-Wochenende in Osterode am Harz
  • 001: Mai ’10 zwei wöchige Fotoausstellung im Sinne des mainSign-Fotowettbewerbs „Dead or Alive“ im Foyer der Frankfurter Rundschau in FFM. (klick)

Veröffentlichungen:

  • CD-Cover des Album ‚a distinct approach‘ von Basic Life Support (Cover) (klick)
  • Interview in der Color Foto (02/2011) (klick)

Promoshootings:

  • Pyramid Head
  • Sickdoll & the Nuclear Shades

Fashion-Shootings:

  • Merchandise-Shooting der Band „Pyramid Head“ mit Shirts von „Baby & the Zombies“
  • new Collection Shooting von „Fledermausland“ – Zombie Couture

Wettbewerbe:

  • 11.Platz beim Fotowettbewerb „Wasserspiegelung“ von OEWA. Das Foto ist in der Wanderausstellung von Oktober 2011- Juli 2012 zu sehen.
  • Unter den 100 besten Fotografen beim Wettbewerb von Picanova und Photo.club mit Ausstellung eines meiner Lost Place Werke bei der Photokina in Köln vom 26.-29.09.2018 in Halle A, Stand A-020a